Home Mitglieder Team RoCards Usermap Galerie x)

Du bist nicht angemeldet.

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: RoCards-Forum. Falls dies dein erster Besuch auf dieser Seite ist, lies bitte die Hilfe durch. Dort wird dir die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus solltest du dich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutze das Registrierungsformular, um dich zu registrieren oder informiere dich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls du dich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert hast, kannst du dich hier anmelden.

501

Donnerstag, 3. April 2008, 09:04

hmmmm.. wir haben unseren hund auch erst vor ein paar wochen im wald vergraben und bisher ist er immer noch verbuddelt.
aber sicher ist sicher.. nochmal herzliches beileid! hoffe den anderen rattilis geht es gut :ok

502

Donnerstag, 3. April 2008, 11:49

Ich begrab meine Tiere immer im Garten, da sind sie sicher ^^
Hab ja ein riesen Grundstück, bzw ne Wiese und da sind ab und zu nur Pferde drauf.

Mein letzten Schäfer Hund, der vor 2 jahren gestorben ist, hab ich da auch begraben.
Der hat sogar extra ein schönes Grab mit Steinen herum und ein Schild etc. bekommen.

Dem Tierarzt würde ich meine Tiere nie anvertrauen o.O"
Ok bei Nagetiere vielleicht :heh

*EDIT*
Zu dem Bild hier unter mir kann ich nur eins sagen.
Süüüüüüüüß :cool:

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dead Angel« (3. April 2008, 11:51)


503

Donnerstag, 3. April 2008, 11:49

@Kazu: Mein Beileid. Chilli war wirklich ne hübsche Ratte und das Bild ist ein tolles letztes Andenken geworden.

Ich bin seit 1.5 Jahren Haustierlos :(
aber ENDLICH ENDLICH hab ich tolle Nachrichten bekommen:

Was liegt den da in der Ecke?


Richtig! Mein baldiges Chartreux Katerchen Dasher, auf das ich schon 1 Jahr lang warte.
Nachdem die Züchterin letztes Jahr keine Kitten hatte und Ende letzen Jahres der geplante Wurf nicht zustande kam, hatte ich schon fast die Hoffnung aufgegeben. Genau an dem Tag an dem wir die e-Mail geschrieben haben, kam die Antwort, das am Vortag der Wurf kam (3 Weibchen, 2 Männchen) und sie einen Kater für uns schon reserviert hatten.

Reinrassige Chartreuxkitten sind aber selten (Normal ist ein Wurf pro Jahr vom Züchter) und sehr begehrt darum hat sich das Warten wirklich gelohnt. Ich find ihn jetzt schon so goldig und schnuffig. Ich freu mich schon die Kätzchen in 4-5 Wochen zu besuchen. (Den Züchter hab ich letztes Jahr schon besucht daher auch mein Vertrauen) und wir bekommen regelmäßig Bilder und Bericht über den gesamten Wurf.

Dasher, 3 Wochen, gerade erst Äugchen geöffnet

504

Donnerstag, 3. April 2008, 17:34

viele meinen: ach, is ja nur eine Ratte "dreckig und für nichts zu gebrauchen"(zb mein lehrer heute, der hat mich ausgelacht..danach hab ging ich raus und hab türe zugedonnert), dabei können die genau so zahm wie ein Hund oder eine Katze werden und sind dazu noch sehr saubere Tiere. Ich weiss ja nicht ob ich mit der Aussage recht habe, aber ich bin zb ein einzelkind und hatte erst ein Tier in meinem Leben vor den Ratten. Ich hatte nicht genügend Tiere um mich an den Tod von denen zu gewöhnen und für mich si das irgendwie auch so als würd ich jemand aus der Familie verlieren. Bekomme auch viel noch als Antwort "hast ja noch 8 weitere ratten". Ich sage ja auch nicht wenn zb. ein Bruder stirb "he, hast ja noch 2 Brüder". Oder heute auch nochmal son fall: der Lehrer am Morgen hatte das dem Lehrer am Nachmittag weiter erzählt, dann hatten wir Prüfung und er meinte so zu mir " Nadia hier vorne ist noch ein Platz für dich frei! Ich stell dir sogar eine Kerze für deine Ratte hin (und lach noch so dumm dabei)"

Chibi-Chars by Wakaba

505

Donnerstag, 3. April 2008, 17:42

Jo so ist es, viele Menschen behandeln Tiere als Minderwärtige Lebewesen.
Dabei spielt es keine Rolle ob Ameise oder Elefant, alles sind genau wie der Mensch Lebewesen.
Nur weil ein Mensch die höhst entwickelte Lebensform auf der Erde ist, heißt das noch lange nicht das er mehr Rechte hat als ein anderes Lebewesen.

Für mich sind z.B Tiere die einzigen richtigen Freunde, den man vertrauen kann.
Die anderen "Menschlichen" Freunde rennen ja immer weg wenn es ernst wird <.<"
Mir ist es auch Latte ob andere mich deswegen auslachen, ich steh jedenfalls dazu.

Aber ich glaube, bin jetzt ein wenig Offtopic :heh

506

Freitag, 4. April 2008, 08:05

Jo so ist es, viele Menschen behandeln Tiere als Minderwärtige Lebewesen.
Dabei spielt es keine Rolle ob Ameise oder Elefant, alles sind genau wie der Mensch Lebewesen.
Nur weil ein Mensch sich für die höchst entwickelte Lebensform auf der Erde hält ist, heißt das noch lange nicht das er mehr Rechte hat als ein anderes Lebewesen.

Für mich sind z.B Tiere die einzigen richtigen Freunde, den man vertrauen kann.
Die anderen "Menschlichen" Freunde rennen ja immer weg wenn es ernst wird <.<"
Mir ist es auch Latte ob andere mich deswegen auslachen, ich steh jedenfalls dazu.

Aber ich glaube, bin jetzt ein wenig Offtopic :heh


Habs mal korrigiert. x)

507

Freitag, 4. April 2008, 08:26

Ah lol ^^
Hab den Rechtschreibfehler garnicht bemerkt xD

*EDIT*
Jo so hört es sich besser an :heh

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dead Angel« (4. April 2008, 08:27)


508

Freitag, 4. April 2008, 09:01

Jo so ist es, viele Menschen behandeln Tiere als Minderwärtige Lebewesen.
Dabei spielt es keine Rolle ob Ameise oder Elefant, alles sind genau wie der Mensch Lebewesen.
Nur weil ein Mensch die höhst entwickelte Lebensform auf der Erde ist, heißt das noch lange nicht das er mehr Rechte hat als ein anderes Lebewesen.

Für mich sind z.B Tiere die einzigen richtigen Freunde, den man vertrauen kann.
Die anderen "Menschlichen" Freunde rennen ja immer weg wenn es ernst wird <.<"
Mir ist es auch Latte ob andere mich deswegen auslachen, ich steh jedenfalls dazu.

Aber ich glaube, bin jetzt ein wenig Offtopic :heh


Siehe mein Signatur... so sieht die Wahrheit aus. ^^
ur mine!

Dumb

no matter what I say, I'm not over you

  • Private Nachricht senden

509

Freitag, 4. April 2008, 11:43

@Caley

Boah hat die Mama tolle Augen! Ist das typisch für die Rasse?

510

Freitag, 4. April 2008, 13:50

Zitat von »Stricksocke«


Was ich an Katzen am wenigstens mag sind ihre mörderischen Blicke. >.<

Das is doch doch am besten '-'


[..]

[..]


gorgeous <3

Zitat

Einen Char auf 99 zu ziehen ist eine sehr emotionale Sache

511

Freitag, 4. April 2008, 14:06

Ja, gerade die Augen und die Fellfarbe sind das Merkmal der Rasse.

Chartreux sind immer Blau und Augenfarbe variiert zwischen Bernstein und Orange mit Kupfertönen (selten). Die Augenfarbe variiert mit der Emotion und Tagesform der Katze. Zwar nicht von Gelb nach Orange, aber wenig Nuancen heller oder dunkler. Das find ich das Interessante an der Katzenrasse vom Wesen mal abgesehen.

Leider werden die Chartreux sehr häufig mit den blauen Britisch Kurzhaar verwechselt. Die Merkmale sind auch nicht sofort erkennbar, daher werden leider oft BKH als echte Kartäuser an Unwissende verkauft, weshalb ich wert auf den Stammbaum von Dasher lege.

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Caley« (4. April 2008, 14:08)


512

Sonntag, 6. April 2008, 19:20

Ich liebe sie einfach. <3

Zitat

Einen Char auf 99 zu ziehen ist eine sehr emotionale Sache

513

Sonntag, 6. April 2008, 20:19

Ich liebe sie einfach. <3



Und mir macht sie angst. :omgno:

^^
ur mine!

514

Sonntag, 6. April 2008, 20:39

Wieso das qq

Zitat

Einen Char auf 99 zu ziehen ist eine sehr emotionale Sache

515

Sonntag, 6. April 2008, 20:52

Das ist das, was ich an Katzen immer so liebe.
Die Augen sind so Faszinierend und Geheimnisvoll *__*

Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von »Dead Angel« (6. April 2008, 20:52)


516

Sonntag, 6. April 2008, 23:20

Wieso das qq


Wegen der weissen Sackhaare xDDD

Nein scherz. ^^ Finde Katzen gucken immer tödlich, als ob sie einen genüsslich zerfleischen wollten <.<
ur mine!

517

Montag, 7. April 2008, 01:05

viele meinen: ach, is ja nur eine Ratte "dreckig und für nichts zu gebrauchen"(zb mein lehrer heute, der hat mich ausgelacht..danach hab ging ich raus und hab türe zugedonnert), dabei können die genau so zahm wie ein Hund oder eine Katze werden und sind dazu noch sehr saubere Tiere. Ich weiss ja nicht ob ich mit der Aussage recht habe, aber ich bin zb ein einzelkind und hatte erst ein Tier in meinem Leben vor den Ratten. Ich hatte nicht genügend Tiere um mich an den Tod von denen zu gewöhnen und für mich si das irgendwie auch so als würd ich jemand aus der Familie verlieren. Bekomme auch viel noch als Antwort "hast ja noch 8 weitere ratten". Ich sage ja auch nicht wenn zb. ein Bruder stirb "he, hast ja noch 2 Brüder". Oder heute auch nochmal son fall: der Lehrer am Morgen hatte das dem Lehrer am Nachmittag weiter erzählt, dann hatten wir Prüfung und er meinte so zu mir " Nadia hier vorne ist noch ein Platz für dich frei! Ich stell dir sogar eine Kerze für deine Ratte hin (und lach noch so dumm dabei)"
Mein herzliches beileid....
Naja dass Gefühl dass beim Tod eines geliebten Haustieres als ob es das eigene Kind wäre ist normal und wird man wenn man das Tier wirklich geliebt hat auch nie anders verspüren....
Ich hab in meinem Leben 2 Hunde verloren...die 1. mussten wir leider einschläfern und ihren Sohn(ihn hatten wir damals behalten) mussten wir letztes Jahr leider weggeben zwecks Scheidung meiner Eltern und Umzug...
Ich weiss zwar nicht ob er noch lebt oder....naja....aber es trifft einen genauso....
:pCry:Will knuddeln:pCry:

518

Montag, 7. April 2008, 01:11

na dann hab ich hier auch nochmal n tödlichen katzenblick :p :

519

Montag, 7. April 2008, 07:59

Kazu

mein herzlichstes beileid... ich glaube hätte mein lehrer so reagiert er würde nie mehr glücklich werden >=( aber ich versteh dich da vollkommen und es verletzt sehr wenn einem das geliebte tier stirbt.... ich denke da auch nicht wirklich anders als du... wisst ihr (lacht bitte net) als ich 7 oder 8 jahre alt war bekam ich auch mein erstes Haustier... es war damals ein Fisch gewesen ( ich glaub ein japanischer kampffisch oder wie die heißen) auf jedenfall so ein hübscher roter mit weiter schwingender flosse, ein süßes kerlchen war das. als er damals starb ist für mich eine kleine welt zusammen gerbochen. selbst heute nach so vielen jahren denke ich oft noch an meinen kleinen fisch ( klingt irwie lächerlich) und egal wie viele tiere man besitzt der schmerz ist immer da... selbst nach 2 wellensittiche, 3 hamster, und ein meerschwein tod ist es noch sehr sehr schlimm....

(mhhh mal im ordner rumwühl *hab doch da noch irwo ein paar hübsche bilder von meinen hundis* )

*EDIT* huuuuuuuuundiiiiiis:

das ist mein kleiner Diego. er ist ein überfröhlicher Dobermann-Schäferhund Mix (auf dem Foto war er 13 wochen alt) (*hust* den hintern da einfach ignorieren -.-*



"na was hast du denn da in deiner Hand? grad mal beschnüffeln."



das ist Diego mit einem Jahr ungefähr... die fellkugel im hintergrund ist mein anderer Hund (Samy) aber dazu später:



und das ist diego ungefähr heute... man sieht es nicht so aber er ist ein ganz schön großes monster. bei der letzten messung war es eine schulterhöhe von 68cm aber die messung liegt schon ein paar monate zurück^^ Diego ist nun schon ein bisschen älter als 2^^ am 12 Januar feierte er seinen 2. B.Day und bekam von mir einen überdimensional großen Kauknochen geschenkt.



Mein Samy^^ leider habe ich keine welpenfotos mehr von ihm^^ ist aber egal^^ er ist noch genauso süß wie als welpe:



und da im schnee^^ ( heute ist es ungefähr doppelt so schlimm wie da auf dem bild... wir sind voll von der außenwelt ausgeschlossen, keiner kommt rein oder raus, busse stehen quer, aber ich hab schulfrei also ist es toll ;D) Samy wühlt gerne mit der Schnautze im schnee... leider vergisst er zu gerne wie lang doch sein fell ist... also ist NUR schnee mein hund ist keine Koksnase^^



naja leider habe ich keine pics mehr von meinen damaligen vögeln ( Bubi und Beni) von meinen fisch schoma garnicht, auch von meinen Hamstern (Speedy, Krümel und Tipsy) und von Maxi meiner meersau auch nicht =( schade die waren alle voll niedlich (besonders der fisch!!! xDDD)
~* Ein Auge zum Wachen und ein Auge für den Schlaf *~
~* Eines um den Menschen zu bezaubern und eines für Dämonen *~
~* Ein Auge um zu verletzen und eines, um zu verlangsamen *~
~* Ein Auge, um Furcht zu bringen und eines um zu vernichten *~
>>>| Das Auge des Tigers blickt wachsam |<<<
>>>| Das Auge des Adlers weit hinaus |<<<
>>>| Doch das Auge des Raben, es blickt tief in deine Seele |<<<

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »*Shadow_Dance*« (7. April 2008, 08:33)


520

Montag, 7. April 2008, 11:00

Haha Samy zu geil, das kenn ich auch. Meine Eltern haben 2 Lasa Apsos (auch so kleine Fellkugeln) und wenn Schnee liegt freuen die sich wie blöd und hopsen und tollen drin rum, wühlen mit der Schnauze darin, niesen und haben dann auch ein weißes Gesicht :heh . Leider habe ich keine Fotos davon.

@Kazu
Ich kann dich mit deiner Trauer voll und ganz verstehen, ich hatte auch mal 3 Ratten 2 mussten wegen Tumoren eingeschläfert werden und eine ist quasi noch vor dem einschläfern gestorben. Ich war da auch total traurig und hab geheult und ich vermisse die auch heute noch schrecklich manchmal. Jede Ratte hatte ihren eigenen besonderen Charakter und die waren so zutraulich, ich denke gerne daran zurück was ich mit denen alles tolles erlebt habe. Wie sie immer meine Schokolade geklaut haben (ganze Tafeln haben sie versucht wegzuschleppen^^) und wenn sie auf dem Boden saßen und man sich vor sie mit dem Fuß hinstelle und auf den Oberschenkel geklopft hat sind die einem bis auf die Schulter hochgeklettert, das war so cool. Oder wenn sie bei mir aufm Bauch eingepennt sind während ich vorm Rechner saß.... *vermiss*

Jogurtdropssuchti, die hängt fast dran wie ein Hund am Knochen^^, naja sie war auch die verfressenste und dementsprechend dickste, hier ist sie schon über 2 Jahre alt, man sieht das auch schon am struppigen Fell:



Nekos Tumor q.q, erst war es nur ein kleiner Knoten in der Achsel und innerhalb von 2 Monaten ist der dann so groß geworden, da war sie 1 1/2 Jahre alt:

Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von »Schattenelfe« (7. April 2008, 11:09)